Galerie verstorbener Musiker - Legenden sterben nie -

Januar

Jon Paul Steuer
  • Gesang
  • Soda Pop Kids
  • 27. 03. 1984 - † 01. 01. 2018
  • Todesursache: Unbekannt
  • Genre: U.a. Punk
  • Land: USA
Betty Willis
  • Gesang
  • Solokünstler/in
  • 10. 03. 1941 - † 01. 01. 2018
  • Todesursache: Ermordet
  • Genre: Soul
  • Land: USA
Claus Reinholdt
  • Schlagzeug
  • Bubi The Schmied
  • 13. 11. 1958 - † 02. 01. 2018
  • Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Metal
  • Land: Deutschland
Joe Sydow
  • Bass
  • Kurt Edelhagen
  • 22. 02. 1926 - † 03. 01. 2018
  • Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Jazz
  • Land: Deutschland
Wilbert Longmire
  • Gitarre
  • Hank Marr Quartett
  • 1941 - † 03. 01. 2018
  • Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Blues und Jazz
  • Land: USA
  • FahneRay Thomas
  • Gesang, Querflöte, Bass und Mundharmonika
  • Solokünstler/in/Band: The Moody Blues, El Riot and the Rebels, Saints & Sinners u.a.
  • 29. 12. 1941 - † 04. 01. 2018 Todesursache: Krebs
  • Genre: Rock
Ray Thomas

Ray Thomas spielte in den 50er bei den Saints & Sinners als Bassist und wurde dann Frontmann der Band El Riot and the Rebels. Sie waren Regional recht bekannt und konnten auch schon einen Fernsehauftritt verzeichnen. 1963 traten sie als Vorgruppe der "The Beatles" auf. 1964 gründete er neben "Mike Pinder", "Denny Laine", "Clint Warwick" und "Graeme Edge" die Progressive -, Symphonic - und Psychedelic Rock-Band The Moody Blues. Und schon 1964 hatten sie mit "Go Now!" in England eine Nummer 1 Hit. Es folgte 3 Jahre später der Superhit "Nights in White Satin". Sie konnten dennoch 3 Jahre später mit "Question" wieder an die Spitze der Charts treten. 1975 und 1976 brachte Ray Thomas 2 Alben auf den Markt. 2002 verließ er die The Moody Blues und zog sich ins Privatleben zurück. Er war seit 2013 krank und litt an Prostatakrebs, an dessen Folgen er am 04. 01. 2018 verstorben ist.

  • FahneFrance Gall
  • Gesang
  • Solokünstler/in
  • 09. 10. 1947 - † 07. 01. 2018 Todesursache: Krebs
  • Genre: Pop
France Gall

France Gall (Bürgerlich Isabelle Geneviève Marie Anne Gall) sang mit 15 Jahren ihre ersten Leider ein. Damals unter dem Namen "Isabelle". Einige Label wurden auf sie aufmerksam und so wurde sie auserwählt, 1965 für Luxemburg den Grand Prix Eurovision zu singen. Und prompt hatte ihren größten Hit mit "Poupée de cire, poupée de son", der ihr "Serge Gainsbourg" schrieb und gewann damit auch den Grand Prix Eurovision. In der folgenden Zeit fing sie an, Deutsche-Schlager zu singen. Doch es sollte mehr als 20 Jahre dauern, bis sie mit "Ella, elle l’a" 1988 wieder einen Nummer-1-Hit in Deutschland haben sollte. 2016 wurde bei ihr Krebs diagnostiziert. Am 07. 01. 2018 starb sie an den Folgen.

  • FahneDenise LaSalle
  • Gesang
  • Solokünstler/in/Band: The Sacred Five
  • 16. 07. 1939 - † 08. 01. 2018 Todesursache: Herzprobleme
  • Genre: R&B, Disco, Blues und Soul
Denise LaSalle

Denise LaSalle (Bürgerlich Ora Denise Allen) sang schon mit 7 Jahren im Kinderchor. Mit 16 Jahren begann sie eigene Lieder zu schreiben und war Frontsängerin im Gospelchor The Sacred Five. Dort gab sie sich den Künstlernamen "LaSalle". Ab 1967 machte sie ihre ersten Aufnahmen. 1971 hatte sie dann ihren ersten großen Hit mit, "Song Trapped by a Thing Called Love". Mit "Now Run and Tell That" und "an Sized Job" hatte sie im Anschluss zwei weitere Top-Hits. Es folgten noch Einige, und so kam sie auf mehr als 36 Alben. Sie war außer Soul- und R&B-Sängerin auch eine Musikproduzentin und schrieb für andere Künstler. 2017 verlor sie ihr rechtes Bein und am 08. 01. 2018, starb sie an den Folgen ihrer Herzprobleme.

  • FahneEddie Clarke
  • Gitarre
  • Solokünstler/in/Band: Motörhead, Fastway
  • 05. 10. 1950 - † 10. 01. 2018 Todesursache: Lungenentzündung
  • Genre: Rock, Hard-Rock, Metal und R´n´R
Eddie Clarke

Eddie Clarke (Bürgerlich Edward Allan Clarke) hatte schnell den Beinamen "Fast Eddie" und wurde in der Hard-Rock-Band Motörhead für seine legendären Riffs bekannt. "Lemmy Kilmister", "Larry Wallis" und "Lucas Fox" gründeten die Band 1975 und Eddie Clarke stieg 1976 für Larry Wallis ein. Er blieb von 1976-1982 und war an 6 Studioalben beteiligt. Nachdem sich die Band zerstritt, stieg er aus und wurde durch "Brian Robertson" ersetzt. Eddie Clarke gründete die Hard-Rock-Band Fastway, mit der er 8 Alben produzierte. Doch an den Erfolg von Motörhead konnte er nicht mehr anknüpfen. Mit ihm ist der größte Teil der Formation Motörhead, die sich 2015 auflöste, verstorben. Er starb am 10. 01. 2018, an den Folgen einer Lungenentzündung.

Ted Efantis
  • Gesang und Saxophon
  • Danny and the Fat Boys
  • 24. 12. 1929 - † 12. 01. 2018
  • Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Jazz
  • Land: USA
Marlene VerPlanck
  • Gesang
  • Solokünstler/in
  • 11. 11. 1933 - † 14. 01. 2018
  • Todesursache: Krebs
  • Genre: Jazz
  • Land: USA
Bill Hughes
  • Posaune
  • Count Basie Orchestra
  • 28. 03. 1930 - † 14. 01. 2018
  • Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Jazz
  • Land: USA
  • FahneEdwin Hawkins
  • Klavier und Gesang
  • Solokünstler/in/Band: Northern California State Choir / Edwin Hawkins Singers, u.a.
  • 18. 08. 1943 - † 15. 01. 2018 Todesursache: Krebs
  • Genre: Gospel
Edwin Hawkins

Edwin Hawkins saß schon im jungen Alter am Klavier und begleitete Gospelchöre. 1967 gründete er neben 46 Sänger den Northern California State Choir. 1968 wurde dann das erste Album eingespielt. Auch der spätere Superhit "Oh Happy Day", mit dem Edwin Hawkins ewig verbunden bleibt, erschien schon auf dem Album. Es dauerte erneut ein Jahr bis ein Radiosender den Song hervorhob und er Bundesweit und später weltweit zum Superhit wurde. Mittlerweile hieß der Chor nun Edwin Hawkins Singers. Mit den Edwin Hawkins Singers spielte er 6 Alben ein. Nachdem bei ihm Krebs diagnostiziert wurde, starb er am 15. 01. 2018, an den Folgen.

  • FahneDolores O’Riordan
  • Gesang
  • Solokünstler/in/Band: The Cranberries, D.A.R.K.
  • 06. 09. 1971 - † 15. 01. 2018 Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Rock und Grunge
Dolores O’Riordan

Dolores O’Riordan (Bürgerlich Dolores Mary Eileen O’Riordan) war von 1990 - 2003 und von 2009 - 2017 Frontfrau der irischen Rockgruppe The Cranberries. Mit der Band brachte sie mehr als 9 Alben auf den Markt und sie verkauften mehr als 19 Millionen Alben. Ihren größten Hit hatte sie mit "Zombie". Zwischenzeitlich arbeitet sie auch an einer Solokarriere. Dabei kamen 2007 und 2009 2 Alben heraus. Sie arbeitet mit Größen wie: "Zucchero", "Luciano Pavarotti", "Jam & Spoon" u.a. zusammen. Zuletzt litt sie an Depressionen und hatte Rückenprobleme. Die Band mussten im vergangenen Jahr mehrere Konzerte wegen ihrer Rückenproblemen absagen. Sie starb am 15. 01. 2018.

Dave Holland
  • Schlagzeug
  • Judas Priest
  • 05. 04. 1948 - † 16. 01. 2018
  • Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Metal
  • Land: England
Madalena Iglésias
  • Gesang
  • Solokünstler/in
  • 24. 10. 1939 - † 16. 01. 2018
  • Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Pop
  • Land: Portugal
Christian Burchard
  • Schlagzeug, Vibraphon und Orgel
  • Embryo
  • 17. 05. 1946 - † 17. 01. 2018
  • Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Jazz und Rock
  • Land: Deutschland
  • FahneMichael Barakowski
  • Gitarre und Gesang
  • Solokünstler/in/Band: Smokings Rockshow, Kennzeichen D, Perl u.a.
  • 23. 12. 1954 - † 18. 01. 2018 Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Schlager
Michael Barakowski

Michael Barakowski lernte in der damaligen DDR Gitarre spielen und schrieb zu der Zeit seine ersten Songs. Zwischenzeitlich war er eine Hilfskraft der Band "Karat". 1981 stieg er bei der Amateurband Perl ein. 1985 brachten sie eine Hitsingle "Zeit die nie vergeht" auf den Markt. Nach Auflösung der Formation, stieg er 1986 in die Deutsche Band Smokings Rockshow ein. Nach 2 Singles formierte er die Band um und nannte sie nun Barakowski und Freunde. 1990 trat er unter dem Pseudonym Kennzeichen D als erster und einziger Bürger der DDR im Vorentscheid des Grand Prix d’Eurovision de la Chanson mit dem Titel "Wieder zusammen", auf. Es folgten noch einige Bands, bevor er am 18. 01. 2018 verstarb.

Steve Nisbett
  • Schlagzeug
  • Steel Pulse
  • 15. 03. 1948 - † 18. 01. 2018
  • Todesursache: Natürliche Umstände
  • Genre: Reggae
  • Land: England
  • FahneFredo Santana
  • Gitarre und Gesang
  • Solokünstler/in
  • 04. 07. 1990 - † 19. 01. 2018 Todesursache: Leber- und Nierenproblemen
  • Genre: Rap und Hip-Hop
Fredo Santana

Fredo Santana (Bürgerlich Derrick Coleman) war ein US-Amerikanischer Rapper, der 2013 sein erstes Album "Trappin Ain't Dead" auf den Markt brachte und sich damit auf Platz 45 in den Charts vorarbeiten konnte. Er ist ein Musiker, der es auch verstand das Internet musikalisch zu nutzen. Mit 1,6 Mio. Follower auf Instagram und 9 Mixtapes/Studioalben, steigt er bei Musikworld.de in den Club 27 ein. Er starb am 19. 01. 2018.

  • FahneJim Rodford
  • Bass und Gesang
  • Solokünstler/in/Band: The Kinks, The Zombies, Argent, The Animals u.a.
  • 07. 07. 1941 - † 20. 01. 2018 Todesursache: Sturz
  • Genre: Rock
Jim Rodford

Jim Rodford (Bürgerlich James Walter Rodford) half schon früh der Formation The Zombies in den 60er, im Musikgeschäft Fuß zu fassen. Danach gründete er 1969 Argend und blieb bis 1976. Ab 1978 trat er der Rock- und Beatband The Kinks bei und blieb dort bis 1996. Ab 2004 wurde er dann offizielle Mitglied der Rockband The Zombies. In der Formation blieb er bis zu seinem Tod. Außerdem wirkte er bei den The Swinging Blue Jeans, The Animals und The Kast Off Kinks u.a. mit. Er starb am 20. 01. 2018, an den Folge eines Treppensturz.

  • FahneTerry Evans
  • Gitarre und Gesang
  • Solokünstler/in/Band: The Knights u.a.
  • 14. 08. 1937 - † 20. 01. 2018 Todesursache: Unbekannt
  • Genre: R&B, Blues und Soul
Terry Evans

Terry Evans (Bürgerlich Terry Lee Evans) sang sehr früh in einem Kirchenchor. Seine erste Erfahrung machte er mit der A cappella Gruppe the Knights. Mitte der 60er fing er an für andere Musiker zu schreiben, wie "Pops Staples" und "Louis Jordan † 1975". Danach nahm er mit Bobby King 2 Alben auf. Er spielte auch mit dem niederländischen Sänger und Gitarristen "Hans Theessink", die ebenfalls auf 2 Alben kamen. Insgesamt veröffentlichte er 11 Alben und spielte mit Größen wie: "John Fogerty", "Eric Clapton", "John Lee Hooker", "BB King" u.a. . Er verstarb am 20. 01. 2018.

Preston Shannon
  • Gesang und Gitarre
  • Solokünstler/in
  • 23. 10. 1947 - † 22. 01. 2018
  • Todesursache: Krebs
  • Genre: Blues und Soul
  • Land: USA
Billy Hancock
  • Gesang, Multiinstrumentalist
  • Roy Buchanan, Fats Domino u.a.
  • 04. 11. 1946 - † 22. 01. 2018
  • Todesursache: Krebs
  • Genre: R`n`R, Blues, Jazz, R&B
  • Land: USA
  • FahneHugh Masekela
  • Trompete, Flügelhorn, Kornett, Piano und Gesang
  • Solokünstler/in/Band: Huddleston Jazz Band Jive, Jazz Epistles u.a.
  • 04. 04. 1939 - † 23. 01. 2018 Todesursache: Prostatakrebs
  • Genre: Jazz
Hugh Masekela

Hugh Masekela (Bürgerlich Hugh Ramopolo Masekela) lernte früh das Klavierspiel und sang dazu. Ein paar Jahre später wechselte er zur Trompete. Seine erste Band in der er spielte hieß, Huddleston Jazz Band Jive Es folgten noch einige wie das Jazz Epistles. 1963 erschien sein erstes Soloalbum "Trumpet Africaine". Dem noch 41 Alben folgen sollten. Doch sein größter Hit wurde "Grazing in the Grass". Er war einer der wichtigsten Jazz- und Weltmusik-Pioniere Südafrikas. In vielen seiner Songs besingt und kritisiert er die Apartheid. So spielte er mit Größen wie: "Miriam Makeba", "Harry Belafonte", "Dizzy Gillespie", "The Byrds" u.a. . Er verstarb am 23. 01. 2018.

  • FahneLari White
  • Gitarre, Piano und Gesang
  • Solokünstler/in/Band: White Family Singers u.a.
  • 13. 05. 1965 - † 23. 01. 2018 Todesursache: Bauchfellkrebs
  • Genre: Country und Soul
Lari White

Lari White (Bürgerlich Lari Michele White) sang schon als Kind mit ihren Eltern und Geschwistern im Gospelchor White Family Singers. Nachdem sie ihr Handwerk richtig verstand, spielte sie in einigen Bands mit. Nach einem gewonnen Talentwettbewerb sang sie ihr erste Stück, "Flying Above the Rain" ein, jedoch ohne Erfolg. Sie sang sie im Studio Background und ihr erster Vertrag brachte das Album "Lead Me Not" heraus. Ihr nächstes Album "Wishes" brachte 3 Hit-Auskopplungen und eine Gold-Auszeichnung. Insgesamt kamen 7 Alben und einige Hits auf den Markt. Neben dem Singen war sie auch als Schauspielerin und Produzentin tätig. Im September 2017 wurde bei ihr Bauchfellkrebs festgestellt, an dessen Folgen sie verstarb.

  • FahneMark E. Smith
  • Gesang
  • Solokünstler/in/Band: The Fall
  • 05. 03. 1957 - † 24. 01. 2018 Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Punk und Rock
Mark E. Smith

Mark E. Smith (Bürgerlich Mark Edward Smith) gründete 1976 die Punk Band The Fall. Sie brachten mehr als 30 Studio- und 32 Livealben auf den Markt. Ihre größten Hits waren: "How I Wrote 'Elastic Man'", "Totally Wired", "The Man Whose Head Expanded" u.a. . Er war von 1976–2018 Sänger der Band und blieb als Einziger der Gründungsmitglieder von The Fall bis 2018 treu. 1998 und 2002 brachte er "Mark E. Smith spoken word albums" heraus. Er litt seit längerem an einer Krankheit und saß bei seinen letzten Auftritten schon im Rollstuhl. Er starb am 24. 01. 2018.

Monique Aldebert
  • Gesang
  • Solokünstler/in
  • 05. 05. 1931 - † 26. 01. 2018
  • Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Jazz, Pop, Dance, Gospel
  • Land: Monaco
Floyd Miles
  • Gesang, Schlagzeug und Gitarre
  • Clarence Carter, Duane Allman u.a.
  • 13. 04. 1943 - † 25. 01. 2018
  • Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Soul und Blues
  • Land: USA
  • FahneBuzz Clifford
  • Gesang und Gitarre
  • Solokünstler/in
  • 08. 10. 1942 - † 26. 01. 2018 Todesursache: Influenza
  • Genre: Pop
Buzz Clifford

Buzz Clifford (Bürgerlich Reese Francis Clifford III) spielte schon als Kind Gitarre und sang auf vielen Talentwettbewerben, von denen er einige gewinnen konnte. Mit 15 Jahren unterschrieb er seinen ersten Vertrag. Er wurde als der kommender Star gehandelt, doch seiner erste Auskopplung "Hello Mr. Moonlight" wurde ein Flop. 1961 hatte er dann den One Hit Wonder "Baby Sittin 'Boogie"", der es in den Billboard Hot 100 bis ganz nach vorne schaffte. Auf Deutsch hatte Ralf Bendix mit Babysitter-Boogie riesen Erfolg. Buzz Clifford versuchte dann im Folk-Rock und in der Country-Musik weiter Hits zu schreiben, doch der Erfolg blieb bis heute aus. Er starb am 26. 01. 2018, an Influenza (Schwere Grippe).

  • FahneCoco Schumann
  • Gitarre und Schlagzeug
  • Solokünstler/in/Band: Coco Schumann Quartett
  • 14. 05. 1924 - † 28. 01. 2018 Todesursache: Natürlicher Tod
  • Genre: Jazz und Swing
Coco Schumann

Coco Schumann (Bürgerlich Heinz Jakob Schumann) spielte als Jugendlicher in einigen Swingbands, wo er dann den Beinamen "COCO" von seiner Freundin erhielt. Er verdiente sein Geld in Bars und Clubs. Nach dem Krieg 1954, spielte er mit Helmut Zacharias zusammen. Sie brachten es in 5 Jahren auf 5 Tonträger. Ab 1950 war er Solo unterwegs und zwischenzeitlich lebte er in Australien. Mit dem Pseudonym "Sam Petraco" komponierte er lateinamerikanisch Unterhaltungsmusik. 1990 gründete er das "Coco Schumann Quartett" mit dem er seine größten Erfolge hatte und brachte 3 Alben auf den Markt. Er starb mit 93 Jahren am 28. 01. 2018.

Eddie Shaw
  • Saxophon
  • Muddy Waters
  • 20. 03. 1937 - † 29. 01. 2018
  • Todesursache: Schlaganfall
  • Genre: Blues und Jazz
  • Land: USA

Februar

Peter Donath
  • Schlagzeug
  • The Lords
  • 11. 08. 19442 - † 02. 2018
  • Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Pop, Rock, Beat
  • Land: Deutschland
  • FahneDennis Edwards
  • Gesang und Klavier
  • The Temptations, Dennis Edwards & The Firebirds u.a.
  • 03. 02. 1943 - † 02. 02. 2018 Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Soul und Blues
Dennis Edwards

Dennis Edwards sang früh in Chören mit und gründete seine erste Band Dennis Edwards & The Firebirds. Die erste Aufnahme brachte nicht den gewünschten Erfolg. 1968 wurde David Ruffin bei den The Temptations gefeuert und Dennis Edwards übernahm den Leadgesang in dem Vokalquintett. Insgesamt war er dreimal Mitglied der Formation (1968-1977, 1980-1984, 1987-1989). Er versuchte zwischenzeitlich als Solokünstler/in Fuss zu fassen, doch ohne nennenswerten Erfolg. Er starb am 02. 02. 2018.

Leon Ndugu Chancler
  • Schlagzeug
  • John Lee Hooker
  • 01. 07. 1952 - † 03. 02. 2018
  • Todesursache: Krebs
  • Genre: Jazz, Pop, Funk und Fusion
  • Land: USA
Rolf Zacher
  • Sänger
  • Solokünstler/in
  • 28. 03. 1941 - † 03. 02. 2018
  • Todesursache: Natürlicher Tod
  • Genre: Pop
  • Land: Deutschland
Zeno Roth
  • Gitarre
  • Zeno
  • 30. 06. 1956 - † 05. 02. 2018
  • Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Rock, Hard Rock, Blues, Metal
  • Land: Deutschland
Mickey Jones
  • Schlagzeug
  • The First Edition
  • 10. 06. 1941 - † 07. 02. 2018
  • Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Rock, Pop, R`n`R, Rockabilly
  • Land: USA
  • FahnePat Torpey
  • Schlagzeug
  • Solokünstler/in/Band: Mr. Big, Velocity u.a.
  • 13. 12. 1953 - † 07. 02. 2018 Todesursache: Parkinson
  • Genre: Hard Rock, Metal und Pop Rock
Pat Torpey

Pat Torpey saß schon mit sieben Jahren an den Drums und 1985 lernte er "John Parr" kennen, der als Musiker für eine Live Tour von Tina Turner spielte und ihn an Bord nahm. Er spielte nebenher mit "Belinda Carlisle". Sie standen auf der Bühne im Vorprogramm von "Robert Palmer". Anschließen trommelte er bei The Knack von 1987-1988. Er wurde von "Billy Sheehan", "Eric Martin" und "Paul Gilber" angesprochen, die mit ihm Mr. Big gründeten. Es folgte ein Plattenvertrag und 1991 der erste Hit mit "To Be With You". Es folgten "Wild World", "Just Take My Heart" u.a. Hits. 2002 kam das Aus und 2009 kamen die Vier zu einem Comeback wieder zusammen. 2011 wurde bei ihm Parkinson-Krankheit festgestellt, an dessen Folgen er am 07. 02. 2018, verstorben ist.

Lovebug Starski
  • Rapper
  • Solokünstler/in
  • 16. 05. 1960 - † 08. 02. 2018
  • Todesursache: Herzinfarkt
  • Genre: Rap und Hip Hop
  • Land: USA
Craig MacGregor
  • Bass
  • Foghat, Buck Dharma, Swan
  • 13. 09. 1949 - † 09. 02. 2018
  • Todesursache: Lungenkrebs
  • Genre: Hard-Rock, Blues und Rock
  • Land: USA
Vic Damone
  • Gesang
  • Solokünstler/in
  • 12. 06. 1928 - † 11. 02. 2018
  • Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Traditionelle und Big Band
  • Land: USA
Tom Rapp
  • Gesang und Gitarre
  • Pearls Before Swine
  • 08. 03. 1947 - † 11. 02. 2018
  • Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Folk und Rock
  • Land: USA
Daryle Singletary
  • Gesang und Gitarre
  • Randy Travis, David Malloy
  • 10. 03. 1971 - † 12. 02. 2018
  • Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Country
  • Land: USA
  • FahneKlaasje van der Wal
  • Bass und Gitarre
  • Solokünstler/in/Band: Shocking Blue, The Kick,The Davies, Antilope u.a.
  • 01. 02. 1949 - † 12. 02. 2018 Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Rock, Beat und Pop
Klaasje van der Wal

Klaasje van der Wal spielte mit 10 Jahren Gitarre und stieg früh in regionalen Bands ein, wie den The Kick oder The Davies. 1967 traf er auf "Robbie van Leeuwen", mit dem er dann Shocking Blue gründete. Sie hatten Top-Hits wie, "Venus", "Mighty Joe", "Inkpot", "Never Marry a Railroad Man" u.v.a. . Er spielte von 1967-1972 den Bass in der niederländischen Formation und gründete von 1972-1974 die Band Antilope, mit der er noch 3 Singles veröffentlichte, die aber nie an Shocking Blue herankamen. Danach zog er sich aus dem Musikgeschäft zurück. Mittlerweile ist er der Dritte im Bunde, neben Cor van der Beek - Schlagzeug und Mariska Veres - Gesang, der aus den Erfolgsjahren von Shocking Blue verstorben sind.

Scott Boyer
  • Gesang und Gitarre
  • Cowboy, The Decoys u.a.
  • 17. 10. 1947 - † 13. 02. 2018
  • Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Rock und Country
  • Land: USA
Little Sammy Davis
  • Gesang, Gitarre und Mundharmonika
  • Muddy Waters, Ike Turner u.a.
  • 28. 02. 1928 - † 16. 02. 2018
  • Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Blues und Bluesrock
  • Land: USA
Barbara Ann Alston
  • Gesang
  • The Crystals
  • 29. 12. 1943 - † 16. 02. 2018
  • Todesursache: Unbekannt
  • Genre: R&B und R´n´R
  • Land: USA
Didier Lockwood
  • Geige
  • Magma, Fusion, Surya u.a.
  • 11. 02. 1956 - † 18. 02. 2018
  • Todesursache: Herzinfarkt
  • Genre: Jazz und Rock
  • Land: Frankreich
  • FahneEddy Amoo
  • Gesang, Keyboard und Gitarre
  • Solokünstler/in/Band: The Real Thing, Chants, Real Thing Band u.a.
  • 05. 05. 1944 - † 23. 02. 2018 Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Soul, Funk, Disco und R&B
Eddy Amoo

Eddy Amoo (Bürgerlich Edward Robert Amoo) spielte zuerst bei den Chants und stieg dann, nachdem "Kenny Davis" die Britische Formation The Real Thing verlassen hatte, 1976 für ihn ein. The Real Thing hatte Hits wie "You to Me Are Everything", "Can’t Get By without You, "Can You Feel the Force?", "So Much Love to Give" u.a. und kamen insgesamt auf 8 Alben (Studio, Live und Kompilationen). Die Band machte Black Music in England richtig bekannt. Nach dem Tod von Eddy Amoo, tourt die "The Real Thing" nur noch mit "Chris Amoo" und "Dave Smith" weiter. Er starb am 23. 02. 2018, in Australien.

März

  • FahneUlla Norden
  • Gesang
  • Solokünstler/in
  • 04. 12. 1940 - † 05. 03. 2018 Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Schlager
Ulla Norden

Ulla Norden (Bürgerlich Ulla Kleiner) genoss in jungen Jahren eine Gesangs-, Ballett- und Schauspielausbildung. Dann wurde ihr Gesangstalent entdeckt und sie machte 1960 ihre ersten Aufnahmen wie, "Eins, zwei, drei, das ist ja Zauberei", "Kleine blaue Veilchen" und "Süß wie Schokolade" . Doch erst 1967 gelang ihr der Durchbruch mit "Das ist zu schön, um wahr zu sein". Es folgten bis 2006 - 14 Hits. Ihre wohl größten Hits waren: "Wir sind verrückt, wir beide", "Urlaub, mach mal Urlaub" und "Ich bin verliebt in den eigenen Mann" Außerdem wurden aus 6 Studioalben eine Unzahl an Singleauskopplung auf dem Markt gebracht. Sie war zudem eine bekannte Radiomoderatorin und war in Sendungen wie: "Morgenmelodie", "das Musikpavillon", "Gut aufgelegt" und die "WDR 4 Superwunschhitparade" zu hören. Sie verstarb am 05. 05. 2018, im Krankenhaus in Neuenahr.

Jeff St John
  • Gesang
  • Solokünstler/in
  • 22. 04. 1946 - † 06. 03. 2018
  • Todesursache: Bakterielle Infektion
  • Genre: Pop
  • Land: Ausralien
Craig Mack
  • Gesang
  • Solokünstler/in
  • 03. 09. 1971 - † 12. 03. 2018
  • Todesursache: Herzversagen
  • Genre: Rapp
  • Land: USA
Nokie Edwards
  • Gitarre, Bass und Sitar
  • The Ventures
  • 09. 05. 1935 - † 12. 03. 2018
  • Todesursache: Hüftoperation
  • Genre: Instrumetal-Rock, Surf-Rock
  • Land: USA
Jimmy Wisner
  • Piano
  • Jimmy Wisner Trio
  • 08. 12. 1931 - † 13. 03. 2018
  • Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Jazz und Blues
  • Land: USA
Phil Curtis
  • Bass
  • The Kiki Dee Band
  • 31. 03. 1951 - † 14. 03. 2018
  • Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Pop, Rock u.v.m.
  • Land: England
  • FahneBuell Neidlinger
  • Bass und Cello
  • Sookünstler/Band: Buellgrass, Boston Symphony Orchestra, The Beach Boys, Earth Wind and Fire u.a.
  • 02. 03. 1936 - † 16. 03. 2018 Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Jazz, Klassik und Swing
Buell Neidlinger

Buell Neidlinger lernte zuerst Cellospielen und stieg dann auf den Bass um. Er wirkten in einigen Bands mit und traf da schon auf bekannte Künstler wie: Rex Stewart, Coleman Hawkins, Eddie Condon, Billie Holiday u.a. . In New York traf er auf Cecil Taylor, mit dem einige Jahre und eine Menge Aufnahmen machte. Zeitweise war er auch als Studiomusiker und unterstütze Künstler und Bands wie: Earth Wind and Fire, Duane Eddy, Frank Zappa, Tony Bennett, Leo Kottke, Earth Wind and Fire, Duane Eddy, Ringo Starr, Harry Nilsson, The Beach Boys, Elvis Costello, Roy Orbison, Frank Sinatra u.a. . Außerdem spielte er im American Symphony Orchestra und im Boston Symphony Orchestra mit. Einige Aufnahmen machte er mit seiner eigenen Band, die er Buellgrass nannte. Er war an mehr als 60 Alben beteiligt und starb am 16. 03. 2018.

Paul Cram
  • Saxophon und Klarinette
  • Aperture Trio
  • 11. 08. 1952 - † 20. 03. 2018
  • Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Jazz
  • Land: Kanada
  • FahneLys Assia
  • Gesang
  • Solokünstler/in
  • 03. 03. 1924 - † 24. 03. 2018 Todesursache: Natürlicher Tod
  • Genre: Schlager
Lys Assia

Lys Assia (Bürgerlich Rosa Mina Schärer) hatte ihre ersten Kontakte mit der Bühne als Tänzerin. Es dauerte noch bis 1950, bis die ersten Plattenfirmen auf sie aufmerksam wurden, und sie unter Vertrag nahmen. Unter ihren ersten Aufnahmen war dann "O mein Papa" aus der Operette "Das Feuerwerk", der sie weltbekannt machte. 1956 wurde sie Gewinnerin des -Grand Prix Eurovision de la Chanson- mit dem Lied "Refrain". Naben dem Gesang war sie auch als Schauspielerin tätig und war auf 12 Studioalben und in 12 Kinofilmen zu hören und zu sehen. Sie starb am 24. 03. 2018.

Jerry Williams
  • Saxophon und Klarinette
  • The Violents, Roadwork u.a.
  • 15. 04. 1942 - † 25. 03. 2018
  • Todesursache: Krebs
  • Genre: Jazz und Rock
  • Land: Schweden
  • FahneMike Harrison
  • Gesang und Keyboard
  • Band: Spooky Tooth, The V.I.P.'s, Art, Hamburg Blues Band u.a.
  • 03. 09. 1945 - † 25. 03. 2018 Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Rock, Pop, R&B und Blues
Mike Harrison

Mike Harrison wirkte in der Band um "Keith Emerson" The V.I.P.s mit, um dann von 1967-2009 mit Unterbrechungen, Mitbegründer und Sänger der Bluesrock-Band Spooky Tooth zu werden. Anfänglich waren "Mike Kellie", "Luther Grosvenor", "Greg Ridley" und "Gary Wright" in der Band, in denen im Laufe der Zeit auch andere Musiker mitwirkten. Insgesamt kam die Formation bis heute auf 8 Studioalben. Nach großen Problemen war die Band bei der Plattenfirma verschuldet, was dazu führte, dass Mike Harrison sich von 1975-1998 ganz aus dem Musikgeschäft zurückzog. Ab 1998 war er wieder musikalisch aktiv. In seiner Karriere spielte er in Bands wie: Art, Hamburg Blues Band und Hapshash and the Coloured Coat. Er verstarb am 25. 03. 2018.

April

Audrey Morris
  • Piano und Gesang
  • Solokünstler/in
  • 12. 11. 1928 - † 01. 04. 2018
  • Todesursache: Natürlicher Tod
  • Genre: Jazz
  • Land: USA
Lill Babs
  • Gesang
  • Solokünstler/in
  • 09. 03. 1938 - † 03. 04. 2018
  • Todesursache: Krebs
  • Genre: Schlager
  • Land: Schweden
Johan Stollz
  • Piano und Gesang
  • Solokünstler/in
  • 02. 01. 1930 - † 03. 04. 2018
  • Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Pop
  • Land: Belgien
Wolfgang Neuser
  • Keyboard, Orgel
  • Birth Control
  • 01. 03. 1951 - † 05. 04. 2018
  • Todesursache: Krebs
  • Genre: Krautrock, Hard-Rock
  • Land: Deutschland
  • FahneCecil Taylor
  • Piano
  • Band: The Cecil Taylor Quartet
  • 25. 03. 1929 - † 05. 04. 2018 Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Jazz
Cecil Taylor

Cecil Taylor (Bürgerlich Cecil Percival Taylor) bekam schon mit 5 Jahren Klavierunterricht und war mit Mitte zwanzig ein guter Pianospieler. 1956 gründete er seine erste Formation und bekam im gleichen Jahr eine Plattenvertrag. Die erste Scheibe die herauskam hieß "Jazz Advance". Es folgten unzählige Aufnahmen. Sein grandioses Spiel ist auf mehr als 27 Alben zu hören. So spielte er mit Größen wie: "John Coltrane", "Max Roach", "Bill Dixon † 2010", "Mary Lou Williams", "Buell Neidlinger" u.a. . Er verstarb am 05. 04. 2018,

Jacques Higelin
  • Gesang, Piano, Klarinette und Gitarre
  • Solokünstler/in
  • 18. 10. 1937 - † 06. 04. 2018
  • Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Chanson, Jazz, Blues, R`n`R
  • Land: Frankreich
Nathan Davis
  • Klarinette, Saxophon und Flöte
  • Nathan Davis Sextet
  • 15. 02. 1937 - † 09. 04. 2018
  • Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Jazz
  • Land: USA
Timmy Matley
  • Gesang
  • The Overtones
  • 16. 02. 1982 - † 09. 04. 2018
  • Todesursache: Krebs
  • Genre: Pop
  • Land: England
  • FahneYvonne Staples
  • Gesang
  • Band: The Staple Singers
  • 23. 10. 1937 - † 10. 04. 2018 Todesursache: Darmkrebs
  • Genre: Folk, Blues, Funk, R&B, Soul, Gospel
Yvonne Staples

Yvonne Staples war eine Gospelsängerin, die erst 1970 bei den The Staple Singers einstieg. Pops Staples gründetet 1951 zusammen mit "Mavis Staples", "Cleotha Staples" und "Pervis Staples" die Gospelformation The Staple Singers. Ihre ersten Aufnahmen konnten noch nicht so überzeugen. Doch 1971, nachdem Yvonne Staples ihren Bruder Pervis Staples ablöste, kam die Hitmaschine ins Rollen. Mit "Respect Yourself" stiegen sie auf Platz 2. Doch "I’ll Take You There", "If You’re Ready (Come Go with Me)", "Let’s Do It Again" wurden allesamt Nummer 1 Hit. Insgesamt kommen sie auf mehr als 35 Alben/Kompilationen. Yvonne Staples stirbt an den Folgen von Darmkrebs am 10. 04. 2018. (Yvonne Staples rechts im Bild)

Dave Mullaney
  • Keyboard
  • Hot Butter
  • 10. 10. 1931 - † 12. 04. 2018
  • Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Synthie, Electro, Instrumental
  • Land: USA
  • FahneDeborah Coleman
  • Gesang, Gitarre und Bass
  • Solokünstler/in
  • 03. 10. 1956 - † 12. 04. 2018 Todesursache: Lungenentzündung
  • Genre: Blues, R&B und Rock
Deborah Coleman

Deborah Coleman begann mit 8 Jahren die Gitarre und Bass zu spielen und mit 15 Jahren war sie soweit, anfänglich mit dem Bass aber später mit der Gitarre, in Band mitzuwirken. Ihre erstes Projekt war die Frauenband Moxxie, dem ein Blues-Rock-Trio folgte. Nachdem sie ein gemeinsames Konzert von "Howlin’ Wolf", "Muddy Waters" und "John Lee Hooker" hörte, entschied sie sich, Blues zu spielen. Ab 1995 kam dann das erste Album auf den Markt, dem 8 weitere folgten. Sie starb an den Komplikationen, verursacht durch eine Bronchitis und einer Lungenentzündung am 12. 04. 2018.

Stan Reynolds
  • Trompete und Gitarre
  • The Beatles, Stan Reynolds & Orche...
  • 16. 01 1926 - † 14. 04. 2018
  • Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Jazz
  • Land: England
Tom McBride
  • Gesang, Gitarre und Saxophon
  • Big Tom and The Mainliners
  • 18. 09 1936 - † 17. 04. 2018
  • Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Country, Irish Traditional
  • Land: Irland
Robbee Mariano
  • Bass
  • Söhne Mannheims, Xavier Naidoo
  • 11. 02 1971 - † 19. 04. 2018
  • Todesursache: Krebs
  • Genre: Pop
  • Land: Deutschland
  • FahneAvicii
  • Gitarre, Keyboard und Gesang
  • Solokünstler/in
  • 08. 09. 1989 - † 20. 04. 2018 Todesursache: Ungeklärt
  • Genre: Elektro-House und Progressive-House
Avicii

Avicii (Bürgerlich Tim Bergling) hatte 2008 seine ersten Auftritte und 2011 seine Durchbruch mit dem Song "Levels", dem weitere unzählige Nummer 1 Hits wie: "Wake Me Up", "Hey Brother", "You Make Me", "The Days", "Waiting for Love", "Without You" u.a. folgten. Nach 3 Studioalben verfiel er 2013 den Drogen und dem Alkohol und ließ ab da einige Konzerte ausfallen. Er brauchte etwas Zeit, bekam dann aber seine Sucht wieder in den Griff. 2016 verabschiedete er sich von der Bühne und war nur noch im Studio tätig. Er zählt zu den erfolgreichsten Musikmixer (DJ) der Elektro-Popbranche und starb am 20. 04. 2018.

Holger Biege
  • Gesang und Piano
  • Schubert-Band
  • 19. 09 1952 - † 25. 04. 2018
  • Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Pop, Rock und Jazz
  • Land: Deutschland
Charles Neville
  • Saxophon, Flöte und Gesang
  • The Neville Brothers
  • 28. 12. 1938 - † 26. 04. 2018
  • Todesursache: Darmkrebs
  • Genre: Soul, Funk und R&B
  • Land: USA
Roy Young
  • Gesang, Piano, Keyboard
  • Cliff Bennett and the Rebel Rousers
  • 20. 10. 1934 - † 27. 04. 2018
  • Todesursache: Unbekannt
  • Genre: R`n`R, Boogie Woogie, Rock
  • Land: England
  • FahneRose Laurens
  • Gesang
  • Solokünstler/in/Band: Sandrose
  • 04. 03. 1953 - † 30. 04. 2018 Todesursache: Nach langer Krankheit
  • Genre: Pop
Rose Laurens

Rose Laurens (Bürgerlich Rose Podwojny) sang schon mit 19 Jahren in der französischen Band Sandrose mit, die es auf ein Studioalbum brachte und national bekannt wurde. Ab 1976 trat sie unter dem Pseudonym Rose Merryl auf. 1979 hatte sie ihren ersten Hit mit "Survivre". Ein Jahr später spielte sie im Musical "Les Misérables" mit. 1982 und unter dem Namen "Rose Laurens", hatte sie dann mit dem Album Déraisonnable und der Singleauskopplung "Africa" den Superhit. Africa hielt sich allein in Deutschland 23 Wochen in den Charts. Es folgten weitere Auskopplungen, die aber nie mehr an Africa herankamen. Bis heute hat sie 9 Studioalben aufgenommen. Sie starb am 30. 04. 2018, nach langer Krankheit.

Mai

Jabo Starks
  • Saxophon, Flöte und Gesang
  • James Brown
  • 26. 10. 1938 - † 01. 05. 2018
  • Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Funk, Blues, Soul, R&B
  • Land: USA
Steve Coy
  • Schlagzeug
  • Dead or Alive
  • 15. 03. 1962 - † 04. 05. 2018
  • Todesursache: Unbekannt
  • Genre: New Wave, Gothic, Dance, Pop
  • Land: England
  • FahneAbi Ofarim
  • Gesang und Gitarre
  • Solokünstler/in/Band: Esther & Abi Ofarim
  • 05. 10. 1937 - † 04. 05. 2018 Todesursache: Nach langer Krankheit
  • Genre: Pop und Rock
Abi Ofarim

Abi Ofarim (Bürgerlich Abraham Reichstadt) lernte Ester Zaied 1959 kennen. Sie traten ab da unter dem Namen "Ofarim" auf. 1961 heirateten sie und von nun an nannten sie sich Esther & Abi Ofarim. 1964 kam die erste Single "Schönes Mädchen" und 1965 das erste Album "Neue Songs der Welt", das Nummer 1 in Deutschland wurde, auf den Markt. Es folgten noch einige Hitalben. Doch richtig bekannt wurde das Duo in Deutschland mit dem Millionenseller "Cinderella Rockefella", der auch bis nach ganz oben in die Charts kletterte. 1969 war das weltweit bekannte Gesangsduo am Ende. Sie trennten musikalisch und ließen sich scheiden. Ab da versuchte er eine Solokarriere, die aber nie an den Erfolg von Esther & Abi Ofarim herankam. Nach langer und schwerer Krankheit verstarb Abi Ofarim am 04. 05. 2018.

Maurane
  • Gesang
  • Solokünstler/in
  • 12. 11. 1960 - † 07. 05. 2018
  • Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Chanson
  • Land: Belgien
Lara Saint Paul
  • Gesang
  • Solokünstler/in
  • 30. 04. 1945 - † 08. 05. 2018
  • Todesursache: Krebs
  • Genre: Jazz, Pop, R&B
  • Land: Itaien
Scott Hutchison
  • Gesang und Gitarre
  • Frightened Rabbit
  • 20. 11. 1981 - † 10. 05. 2018
  • Todesursache: Ertrunken
  • Genre: Indie-Rock und Indie-Folk
  • Land: Schottland
Jim Crutcher
  • Bass
  • Stan Kenton Orchestra
  • 05. 06. 1934 - † 17. 05. 2018
  • Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Jazz
  • Land: USA
  • FahneJürgen Marcus
  • Gesang und Gitarre
  • Solokünstler/in
  • 06. 06. 1948 - † 17. 05. 2018 Todesursache: Lungenkrankheit
  • Genre: Pop und Schlager
Jürgen Marcus

Jürgen Marcus (Bürgerlich Jürgen Beumer) trat früh in Amateurbands auf und nannte sich von nun an Jürgen Marcus. 1969 bekam er die Rolle des „Claude“ in der deutschen Aufführung des Musicals "Hair". Noch im gleichen Jahr nahm ihn "Jack White" in seinem Team auf und ab 1970 kam die Hitmaschine auf Touren. Ab 1972 kamen Hits wie "Eine neue Liebe ist wie ein neues Leben", "Ein Festival der Liebe", "Ein Lied zieht hinaus in die Welt" u.v.m. in die Charts. Er wirkte in einigen Kinofilmen mit und brachte bis 2018 über 40 Alben auf den Markt. Anfang der 80er ging seine Karriere zu Ende. Er ist bis zu seinem Tod als Musiker mit seinen alten Hits aufgetreten. Er starb Mitte Mai 2018 an einer Lungenkrankheit.

Boundzound
  • Gesang
  • Seeed
  • 27. 01. 1972 - † 31. 05. 2018
  • Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Rapp, Dancehall, Electro
  • Land: Deutschland

Juni

Eddy Clearwater
  • Gesang und Gitarre
  • Muddy Waters, Lonnie Brooks
  • 10. 01. 1935 - † 01. 06. 2018
  • Todesursache: Natürlicher Tod
  • Genre: Blues
  • Land: USA
Clarence Fountain
  • Gesang
  • The Blind Boys of Alabama
  • 28. 11. 1929 - † 03. 06. 2018
  • Todesursache: Natürlicher Tod
  • Genre: Gospel
  • Land: USA
Ralph Santolla
  • Gitarre
  • Obituary, Iced Earth
  • 08. 12. 1969 - † 06. 06. 2018
  • Todesursache: Herzinfarkt
  • Genre: Metal und Hard-Rock
  • Land: USA
Teddy Johnson
  • Gesang und Schlagzeug
  • Pearl Carr & Teddy Johnson
  • 04. 09. 1920 - † 07. 06. 2018
  • Todesursache: Natürlicher Tod
  • Genre: Beat und Schlager
  • Land: England
  • FahneDanny Kirwan
  • Gesang und Gitarre
  • Solokünstler/in/Band: Fleetwood Mac, Boilerhouse, Tramp u.a
  • 13. 05. 1950 - † 08. 06. 2018 Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Blues und Rock
Danny Kirwan

Danny Kirwan (Bürgerlich Daniel David Kirwan) stieg 1969, nachdem er 2 Jahre in der Band Boilerhouse gespielt hatte, bei Fleetwood Mac ein. Von nun an war er neben Gesang und Gitarre auch als Songwriter tätig und an vielen Titel beteiligt. U.a. auch an den Millionenseller "Albatross". Außerdem ist er auf 8 Alben von Fleetwood Mac zu hören, die mehr als 100 Millionen Alben verkauften. Wegen Drogen- und Alkoholmissbrauch musste er 1972 die Formation letztendlich verlassen. Im Anschluss brachte er 4 Soloalben heraus, die aber nie an die Erfolge von Fleetwood Mac herankamen. Er bekam die Sucht nicht in den Griff und hatte danach den absolute Absturz, der ihn in die Obdachlosigkeit führte. Obwohl er noch hin und wieder spielte, kam dann das musikalische Aus. Er starb am 08. 06. 2018.

Stefan Weber
  • Gesang
  • Drahdiwaberl
  • 08. 11. 1946 - † 07. 06. 2018
  • Todesursache: Parkinson
  • Genre: Hard Rock, Punk
  • Land: Österreich
Neil Jones
  • Gitarre
  • Amen Corner
  • 25. 03. 1949 - † 08. 06. 2018
  • Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Psychedelic Rock, Rock, Beat
  • Land: England
Wayne Dockery
  • Bass
  • Art Blakeys Jazz Messengers
  • 26. 06. 1941 - † 12. 06. 2018
  • Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Jazz
  • Land: USA
Jon Hiseman
  • Gesang und Schlagzeug
  • Colosseum, The Graham Bond O...
  • 21. 04. 1944 - † 12. 06. 2018
  • Todesursache: Hirntumor
  • Genre: Rock, Jazz, Blues
  • Land: England
D. J. Fontana
  • Schlagzeug
  • Elvis Presley, The Blue Moon Boys
  • 15. 03. 1931 - † 13. 06. 2018
  • Todesursache: Hüftkomplikationen
  • Genre: R`n`R
  • Land: USA
Matt Murphy
  • Gitarre
  • Memphis Slims Band, Howlin' Wolf
  • 29. 12. 1929 - † 15. 06. 2018
  • Todesursache: Natürlicher Tod
  • Genre: Blues
  • Land: USA
Rebecca Parris
  • Gesang
  • Solokünstler/in
  • 28. 12. 1951 - † 17. 06. 2018
  • Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Jazz
  • Land: USA
Lowrell Simon
  • Gesang
  • The Lost Generation
  • 18. 03. 1943 - † 19. 06. 2018
  • Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Soul, R&B
  • Land: USA
Vinnie Paul
  • Schlagzeug, Gitarre
  • Pantera, Damageplan
  • 11. 03. 1964 - † 22. 06. 2018
  • Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Metal
  • Land: USA
Geoffrey Oryema
  • Gitarre
  • Solokünstler/in
  • 16. 04. 1953 - † 22. 06. 2018
  • Todesursache: Krebs
  • Genre: Afro-Pop-Rock, World Music
  • Land: Uganda

Juli

  • FahneAlan Longmuir
  • Bass, Gitarre, Gesang und Keyboard
  • Solokünstler/in/Band: Bay City Rollers, Potias/The Saxons
  • 20. 06. 1948 - † 02. 07. 2018 Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Pop, Glam und Rock
Alan Longmuir

Alan Longmuir (Bürgerlich Alan George Longmuir) gründete mit seinem Bruder "Derek Longmuir" und "Neil Porteous" die Formation Potias. Die Band probte und es sah zu dem Zeitpunkt nicht gut aus für die Drei. Doch als "Gordon Nobby Clark" als Sänger zu ihnen sties, endete sich das Blatt. Sie nannten sich um in The Saxons, was ihnen aber noch nicht zum großen Durchbruch verhalf. Als sie sich dann aber Ende der 60er in Bay City Rollers umbenannten, kam die Hitmaschine auf touren. Sie brachten Hits wie "Bye Bye Baby", "Saturday Night", "I Only Wanna Be with You", "Yesterdays Hero" u.v.m. in die Charts. Nebenher versuchte er eine zweite Karriere als Schauspieler, die aber nach 5 Filmen zu Ende war. Er erlitt in den 90er zwei Herzinfarkte und starb am 02. 07. 2018.

Henry Butler
  • Piano
  • Solokünstler/in
  • 21. 09. 1949 - † 02. 07. 2018
  • Todesursache: Krebs
  • Genre: Jazz und Blues
  • Land: USA
Richard Swift
  • Schlagzeug, Keyboard, Bass ...
  • The Black Keys, The Arcs, The Shins
  • 16. 03. 1977 - † 03. 07. 2018
  • Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Indi-Rock und Indi-Pop
  • Land: USA
Brett Hoffman
  • Gesang
  • Malevolent Creation, Down the Drain
  • 08. 02. 1967 - † 07. 07. 2018
  • Todesursache: Darmkrebs
  • Genre: Death-Metal
  • Land: USA
Mark Shelton
  • Gesang und Gitarre
  • Manilla Road
  • 03. 12. 1957 - † 27. 07. 2018
  • Todesursache: Herzinfarkt
  • Genre: Metal
  • Land: USA

August

Randy Rampage
  • Gesang und Bass
  • D.O.A., Stress Factor 9, Annihilator
  • 21. 02. 1960 - † 14. 08. 2018
  • Todesursache: Herzinfarkt
  • Genre: Hardcore-Punk, Thrash-Metal
  • Land: USA
  • FahneAretha Franklin
  • Gesang und Piano
  • Solokünstler/in
  • 25. 03. 1942 - † 16. 08. 2018 Todesursache: Krebs
  • Genre: Soul, Jazz, Rock, Gospel, Pop und R&B
Aretha Franklin

Aretha Franklin (Bürgerlich Aretha Louise Franklin) nahm sehr früh Gesangs- und Klavierunterricht. Mit 18 Jahren wurde sie im Bereich Gospel einen breitem Kreis bekannt. 1967 hatte sie mit der Auskopplung "I Never Loved a Man" ihren Durchbruch Es folgten unzählige Hits. Mit der Zeit erlangte sie die Namen "First Lady of Soul" oder "Queen of Soul" und brachte es auf über 75 Millionen Tonträgern in ihrer Karriere. Im Jahr 2010 wurde bei ihr Bauchspeicheldrüsenkrebs diagnostiziert, von dem sie sich nicht mehr erholen konnte. Sie starb am 16. 08 2018 an den Folgen.

Ed King
  • Gitarre, Bass und Gesang
  • Lynyrd Skynyrd, Hunger
  • 14. 09. 1949 - † 22. 08. 2018
  • Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Southern, Psychedelic-Rock
  • Land: USA
Lazy Lester
  • Gesang, Gitarre, Mundharmonika
  • Lightnin’ Slim
  • 20. 06. 1933 - † 22. 08. 2018
  • Todesursache: Krebs
  • Genre: Blues und R&B
  • Land: USA

September

Randy Weston
  • Piano
  • Count Basie, Duke Ellington u.a.
  • 06. 04. 1926 - † 01. 09. 2018
  • Todesursache: Natürlicher Tod
  • Genre: Jazz und Fusion
  • Land: USA
Conway Savage
  • Piano, Keaboards, Gesang
  • Nick Cave and the Bad Seeds ...
  • 27. 07. 1960 - † 02. 09. 2018
  • Todesursache: Krebs
  • Genre: Punk und Rock
  • Land: Australien
Max Bennett
  • Bass
  • Sessionmusiker
  • 24. 05. 1928 - † 14. 09. 2018
  • Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Jazz
  • Land: USA
Tom Vieth
  • Gesang und Gitarre
  • Tom Vieth & Friends
  • 19. 04. 1960 - † 23. 09. 2018
  • Todesursache: Nierenleiden
  • Genre: Blues
  • Land: Deutschland
  • FahneMarty Balin
  • Gitarre, Bass, Percussion, Gesang und Mundharmonika
  • Jefferson Airplane, KBC Band, Jefferson Starship
  • 30. 01. 1942 - † 27. 09. 2018 Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Rock, Pop und Folk
Marty Balin

Marty Balin (Bürgerlich Martyn Jerel Buchwald) sang 1962 in Bands wie den Town Criers und den Gateway Singers. 1965 gründete er mit Paul Kantner die amerikanische Rockband "Jefferson Airplane". Vom Folk bis hin zum Psychedelic Rock brachte die Formation über 40 Alben heraus. Sie ändert ihren Namen im Laufe der Zeit in "Jefferson Starship" und "Starship" und "Jefferson Starship – The Next Generation". Ab 1978 begann er eine Solokarriere und nahm in der Zeit bis 2016, 13 Alben auf. Am 14. 09. 2018 verstarb er.

Otis Rush
  • Gesang und Gitarre
  • Solokünstler/in
  • 29. 04. 1934 - † 29. 09. 2018
  • Todesursache: Schlaganfall
  • Genre: Blues und R&B
  • Land: USA
Kim Larsen
  • Gesang und Gitarre
  • Gasolin’
  • 23. 10. 1945 - † 30. 09. 2018
  • Todesursache: Krebs
  • Genre: Rock
  • Land: Dänemark

Oktober

  • FahneCharles Aznavour
  • Gitarre, Piano und Gesang
  • Solokünstler/in
  • 22. 05. 1924 - † 01. 10. 2018 Todesursache: Natürlicher Tod
  • Genre: Chanson
Charles Aznavour

Charles Aznavour (Bürgerlich Schahnur Waghinak Asnawurjan) wurde 1946 von Edith Piaf endeckt und gefördert. Ab da schreib er Songs über Songs. Weltweit hat über 1300 Chansons geschrieben über 180 Millionen Platten verkauft. Seine größten Hits waren "Du läßt dich geh’n", "The Old Fashioned Way", "She" und viele mehr. Nebenher war er auch als Schauspieler unterwegs. So ist er in 60 Filmen zu sehen. Ein Multitalent das im Alter von 94 Jahren am 11. 10. 2018 verstarb.

Jerry Gonzalez
  • Trompete, Flügelhorn, Perkussion
  • Solokünstler/in
  • 05. 06. 1949 - † 01. 10. 2018
  • Todesursache: Rauchgasvergiftung
  • Genre: Latin-Jazz
  • Land: Deutschland
Jochen Brauer
  • Saxophon, Flöte, Klarinette, Akkordeon
  • Jochen Brauer Sextett
  • 25. 01. 19249 - † 02. 10. 2018
  • Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Jazz und Unterhaltungmusik
  • Land: USA
  • FahneMontserrat Caballé
  • Gesang
  • Solokünstler/in
  • 12. 04. 1933 - † 06. 10. 2018 Todesursache: Gallenblaseninfektion
  • Genre: Oper und Pop
Montserrat Caballé

Montserrat Caballé (Bürgerlich María de Montserrat Bibiana Concepción Caballé i Folch) sprang 1965 für "Marilyn Horne" ein und ihre Stimme wurde erkannt. Damit begann eine steile Karriere. In Folge hatte sie mehr als 4000 Auftritte und unzählige Alben produziert. Doch weltweit bekannt wurde sie 1992, als "Freddie Mercury" für und ihrer Heimatstadt den Song "Barcelona" schrieb und mir ihr zu den Olympischen Spielen von Barcelona 1992 auf den Markt brachte. Das war dann der große Durchbruch weltweit. Sie starb am 06. 10. 2018, an den Folgen einer Gallenblaseninfektion.

November

Dezember

Nach oben