Galerie verstorbener Musiker - Legenden sterben nie -

Januar

Jon Paul Steuer
  • Gesang
  • Band: Soda Pop Kids
  • 27. 03. 1984 - † 01. 01. 2018
  • Todesursache: Unbekannt
  • Genre: U.a. Punk
  • Land: USA
Betty Willis
  • Gesang
  • Solokünstler
  • 10. 03. 1941 - † 01. 01. 2018
  • Todesursache: Ermordet
  • Genre: Soul
  • Land: USA
Claus Reinholdt
  • Schlagzeug
  • Band: Bubi The Schmied
  • 13. 11. 1958 - † 02. 01. 2018
  • Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Metal
  • Land: Deutschland
Joe Sydow
  • Bass
  • Band: Kurt Edelhagen
  • 22. 02. 1926 - † 03. 01. 2018
  • Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Jazz
  • Land: Deutschland
Wilbert Longmire
  • Gitarre
  • Band: Hank Marr Quartett
  • 1941 - † 03. 01. 2018
  • Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Blues und Jazz
  • Land: USA
  • FahneRay Thomas
  • Gesang, Querflöte, Bass und Mundharmonika
  • Solokünstler/Band: The Moody Blues, El Riot and the Rebels, Saints & Sinners u.a.
  • 29. 12. 1941 - † 04. 01. 2018 Todesursache: Krebs
  • Genre: Rock
Ray Thomas

Ray Thomas spielte in den 50er bei den Saints & Sinners als Bassist und wurde dann Frontmann der Band El Riot and the Rebels. Sie waren Regional recht bekannt und konnten auch schon einen Fernsehauftritt verzeichnen. 1963 traten sie als Vorgruppe der "The Beatles" auf. 1964 gründete er neben "Mike Pinder", "Denny Laine", "Clint Warwick" und "Graeme Edge" die Progressive -, Symphonic - und Psychedelic Rock-Band The Moody Blues. Und schon 1964 hatten sie mit "Go Now!" in England eine Nummer 1 Hit. Es folgte 3 Jahre später der Superhit "Nights in White Satin". Sie konnten dennoch 3 Jahre später mit "Question" wieder an die Spitze der Charts treten. 1975 und 1976 brachte Ray Thomas 2 Alben auf den Markt. 2002 verließ er die The Moody Blues und zog sich ins Privatleben zurück. Er war seit 2013 krank und litt an Prostatakrebs, an dessen Folgen er am 04. 01. 2018 verstorben ist.

  • FahneFrance Gall
  • Gesang
  • Solokünstler
  • 09. 10. 1947 - † 07. 01. 2018 Todesursache: Krebs
  • Genre: Pop
France Gall

France Gall (Bürgerlich Isabelle Geneviève Marie Anne Gall) sang mit 15 Jahren ihre ersten Leider ein. Damals unter dem Namen "Isabelle". Einige Label wurden auf sie aufmerksam und so wurde sie auserwählt, 1965 für Luxemburg den Grand Prix Eurovision zu singen. Und prompt hatte ihren größten Hit mit "Poupée de cire, poupée de son", der ihr "Serge Gainsbourg" schrieb und gewann damit auch den Grand Prix Eurovision. In der folgenden Zeit fing sie an, Deutsche-Schlager zu singen. Doch es sollte mehr als 20 Jahre dauern, bis sie mit "Ella, elle l’a" 1988 wieder einen Nummer-1-Hit in Deutschland haben sollte. 2016 wurde bei ihr Krebs diagnostiziert. Am 07. 01. 2018 starb sie an den Folgen.

  • FahneDenise LaSalle
  • Gesang
  • Solokünstler/Band: The Sacred Five
  • 16. 07. 1939 - † 08. 01. 2018 Todesursache: Herzprobleme
  • Genre: R&B, Disco, Blues und Soul
Denise LaSalle

Denise LaSalle (Bürgerlich Ora Denise Allen) sang schon mit 7 Jahren im Kinderchor. Mit 16 Jahren begann sie eigene Lieder zu schreiben und war Frontsängerin im Gospelchor The Sacred Five. Dort gab sie sich den Künstlernamen "LaSalle". Ab 1967 machte sie ihre ersten Aufnahmen. 1971 hatte sie dann ihren ersten großen Hit mit, "Song Trapped by a Thing Called Love". Mit "Now Run and Tell That" und "an Sized Job" hatte sie im Anschluss zwei weitere Top-Hits. Es folgten noch Einige, und so kam sie auf mehr als 36 Alben. Sie war außer Soul- und R&B-Sängerin auch eine Musikproduzentin und schrieb für andere Künstler. 2017 verlor sie ihr rechtes Bein und am 08. 01. 2018, starb sie an den Folgen ihrer Herzprobleme.

  • FahneEddie Clarke
  • Gitarre
  • Solokünstler/Band: Motörhead, Fastway
  • 05. 10. 1950 - † 10. 01. 2018 Todesursache: Lungenentzündung
  • Genre: Rock, Hard-Rock, Metal und R´n´R
Eddie Clarke

Eddie Clarke (Bürgerlich Edward Allan Clarke) hatte schnell den Beinamen "Fast Eddie" und wurde in der Hard-Rock-Band Motörhead für seine legendären Riffs bekannt. "Lemmy Kilmister", "Larry Wallis" und "Lucas Fox" gründeten die Band 1975 und Eddie Clarke stieg 1976 für Larry Wallis ein. Er blieb von 1976-1982 und war an 6 Studioalben beteiligt. Nachdem sich die Band zerstritt, stieg er aus und wurde durch "Brian Robertson" ersetzt. Eddie Clarke gründete die Hard-Rock-Band Fastway, mit der er 8 Alben produzierte. Doch an den Erfolg von Motörhead konnte er nicht mehr anknüpfen. Mit ihm ist der größte Teil der Formation Motörhead, die sich 2015 auflöste, verstorben. Er starb am 10. 01. 2018, an den Folgen einer Lungenentzündung.

Ted Efantis
  • Gesang und Saxophon
  • Band: Danny and the Fat Boys
  • 24. 12. 1929 - † 12. 01. 2018
  • Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Jazz
  • Land: USA
Marlene VerPlanck
  • Gesang
  • Solokünstler
  • 11. 11. 1933 - † 14. 01. 2018
  • Todesursache: Krebs
  • Genre: Jazz
  • Land: USA
Bill Hughes
  • Posaune
  • Band: Count Basie Orchestra
  • 28. 03. 1930 - † 14. 01. 2018
  • Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Jazz
  • Land: USA
  • FahneEdwin Hawkins
  • Klavier und Gesang
  • Solokünstler/Band: Northern California State Choir / Edwin Hawkins Singers, u.a.
  • 18. 08. 1943 - † 15. 01. 2018 Todesursache: Krebs
  • Genre: Gospel
Edwin Hawkins

Edwin Hawkins saß schon im jungen Alter am Klavier und begleitete Gospelchöre. 1967 gründete er neben 46 Sänger den Northern California State Choir. 1968 wurde dann das erste Album eingespielt. Auch der spätere Superhit "Oh Happy Day", mit dem Edwin Hawkins ewig verbunden bleibt, erschien schon auf dem Album. Es dauerte erneut ein Jahr bis ein Radiosender den Song hervorhob und er Bundesweit und später weltweit zum Superhit wurde. Mittlerweile hieß der Chor nun Edwin Hawkins Singers. Mit den Edwin Hawkins Singers spielte er 6 Alben ein. Nachdem bei ihm Krebs diagnostiziert wurde, starb er am 15. 01. 2018, an den Folgen.

  • FahneDolores O’Riordan
  • Gesang
  • Solokünstler/Band: The Cranberries, D.A.R.K.
  • 06. 09. 1971 - † 15. 01. 2018 Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Rock und Grunge
Dolores O’Riordan

Dolores O’Riordan (Bürgerlich Dolores Mary Eileen O’Riordan) war von 1990 - 2003 und von 2009 - 2017 Frontfrau der irischen Rockgruppe The Cranberries. Mit der Band brachte sie mehr als 9 Alben auf den Markt und sie verkauften mehr als 19 Millionen Alben. Ihren größten Hit hatte sie mit "Zombie". Zwischenzeitlich arbeitet sie auch an einer Solokarriere. Dabei kamen 2007 und 2009 2 Alben heraus. Sie arbeitet mit Größen wie: "Zucchero", "Luciano Pavarotti", "Jam & Spoon" u.a. zusammen. Zuletzt litt sie an Depressionen und hatte Rückenprobleme. Die Band mussten im vergangenen Jahr mehrere Konzerte wegen ihrer Rückenproblemen absagen. Sie starb am 15. 01. 2018.

Dave Holland
  • Schlagzeug
  • Band: Judas Priest
  • 05. 04. 1948 - † 16. 01. 2018
  • Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Metal
  • Land: England
Madalena Iglésias
  • Gesang
  • Solokünstler
  • 24. 10. 1939 - † 16. 01. 2018
  • Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Pop
  • Land: Portugal
Christian Burchard
  • Schlagzeug, Vibraphon und Orgel
  • Band: Embryo
  • 17. 05. 1946 - † 17. 01. 2018
  • Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Jazz und Rock
  • Land: Deutschland
  • FahneMichael Barakowski
  • Gitarre und Gesang
  • Solokünstler/Band: Smokings Rockshow, Kennzeichen D, Perl u.a.
  • 23. 12. 1954 - † 18. 01. 2018 Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Schlager
Michael Barakowski

Michael Barakowski lernte in der damaligen DDR Gitarre spielen und schrieb zu der Zeit seine ersten Songs. Zwischenzeitlich war er eine Hilfskraft der Band "Karat". 1981 stieg er bei der Amateurband Perl ein. 1985 brachten sie eine Hitsingle "Zeit die nie vergeht" auf den Markt. Nach Auflösung der Formation, stieg er 1986 in die Deutsche Band Smokings Rockshow ein. Nach 2 Singles formierte er die Band um und nannte sie nun Barakowski und Freunde. 1990 trat er unter dem Pseudonym Kennzeichen D als erster und einziger Bürger der DDR im Vorentscheid des Grand Prix d’Eurovision de la Chanson mit dem Titel "Wieder zusammen", auf. Es folgten noch einige Bands, bevor er am 18. 01. 2018 verstarb.

  • FahneFredo Santana
  • Gitarre und Gesang
  • Solokünstler
  • 04. 07. 1990 - † 19. 01. 2018 Todesursache: Leber- und Nierenproblemen
  • Genre: Rap und Hip-Hop
Fredo Santana

Fredo Santana (Bürgerlich Derrick Coleman) war ein US-Amerikanischer Rapper, der 2013 sein erstes Album "Trappin Ain't Dead" auf den Markt brachte und sich damit auf Platz 45 in den Charts vorarbeiten konnte. Er ist ein Musiker, der es auch verstand das Internet musikalisch zu nutzen. Mit 1,6 Mio. Follower auf Instagram und 9 Mixtapes/Studioalben, steigt er bei Musikworld.de in den Club 27 ein. Er starb am 19. 01. 2018.

  • FahneJim Rodford
  • Bass und Gesang
  • Solokünstler/Band: The Kinks, The Zombies, Argent, The Animals u.a.
  • 07. 07. 1941 - † 20. 01. 2018 Todesursache: Sturz
  • Genre: Rock
Jim Rodford

Jim Rodford (Bürgerlich James Walter Rodford) half schon früh der Formation The Zombies in den 60er, im Musikgeschäft Fuß zu fassen. Danach gründete er 1969 Argend und blieb bis 1976. Ab 1978 trat er der Rock- und Beatband The Kinks bei und blieb dort bis 1996. Ab 2004 wurde er dann offizielle Mitglied der Rockband The Zombies. In der Formation blieb er bis zu seinem Tod. Außerdem wirkte er bei den The Swinging Blue Jeans, The Animals und The Kast Off Kinks u.a. mit. Er starb am 20. 01. 2018, an den Folge eines Treppensturz.

  • FahneTerry Evans
  • Gitarre und Gesang
  • Solokünstler/Band: The Knights u.a.
  • 14. 08. 1937 - † 20. 01. 2018 Todesursache: Unbekannt
  • Genre: R&B, Blues und Soul
Terry Evans

Terry Evans (Bürgerlich Terry Lee Evans) sang sehr früh in einem Kirchenchor. Seine erste Erfahrung machte er mit der A cappella Gruppe the Knights. Mitte der 60er fing er an für andere Musiker zu schreiben, wie "Pops Staples" und "Louis Jordan † 1975". Danach nahm er mit Bobby King 2 Alben auf. Er spielte auch mit dem niederländischen Sänger und Gitarristen "Hans Theessink", die ebenfalls auf 2 Alben kamen. Insgesamt veröffentlichte er 11 Alben und spielte mit Größen wie: "John Fogerty", "Eric Clapton", "John Lee Hooker", "BB King" u.a. . Er verstarb am 20. 01. 2018.

  • FahneHugh Masekela
  • Trompete, Flügelhorn, Kornett, Piano und Gesang
  • Solokünstler/Band: Huddleston Jazz Band Jive, Jazz Epistles u.a.
  • 04. 04. 1939 - † 23. 01. 2018 Todesursache: Prostatakrebs
  • Genre: Jazz
Hugh Masekela

Hugh Masekela (Bürgerlich Hugh Ramopolo Masekela) lernte früh das Klavierspiel und sang dazu. Ein paar Jahre später wechselte er zur Trompete. Seine erste Band in der er spielte hieß, Huddleston Jazz Band Jive Es folgten noch einige wie das Jazz Epistles. 1963 erschien sein erstes Soloalbum "Trumpet Africaine". Dem noch 41 Alben folgen sollten. Doch sein größter Hit wurde "Grazing in the Grass". Er war einer der wichtigsten Jazz- und Weltmusik-Pioniere Südafrikas. In vielen seiner Songs besingt und kritisiert er die Apartheid. So spielte er mit Größen wie: "Miriam Makeba", "Harry Belafonte", "Dizzy Gillespie", "The Byrds" u.a. . Er verstarb am 23. 01. 2018.

  • FahneLari White
  • Gitarre, Piano und Gesang
  • Solokünstler/Band: White Family Singers u.a.
  • 13. 05. 1965 - † 23. 01. 2018 Todesursache: Bauchfellkrebs
  • Genre: Country und Soul
Lari White

Lari White (Bürgerlich Lari Michele White) sang schon als Kind mit ihren Eltern und Geschwistern im Gospelchor White Family Singers. Nachdem sie ihr Handwerk richtig verstand, spielte sie in einigen Bands mit. Nach einem gewonnen Talentwettbewerb sang sie ihr erste Stück, "Flying Above the Rain" ein, jedoch ohne Erfolg. Sie sang sie im Studio Background und ihr erster Vertrag brachte das Album "Lead Me Not" heraus. Ihr nächstes Album "Wishes" brachte 3 Hit-Auskopplungen und eine Gold-Auszeichnung. Insgesamt kamen 7 Alben und einige Hits auf den Markt. Neben dem Singen war sie auch als Schauspielerin und Produzentin tätig. Im September 2017 wurde bei ihr Bauchfellkrebs festgestellt, an dessen Folgen sie verstarb.

  • FahneMark E. Smith
  • Gesang
  • Solokünstler/Band: The Fall
  • 05. 03. 1957 - † 24. 01. 2018 Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Punk und Rock
Mark E. Smith

Mark E. Smith (Bürgerlich Mark Edward Smith) gründete 1976 die Punk Band The Fall. Sie brachten mehr als 30 Studio- und 32 Livealben auf den Markt. Ihre größten Hits waren: "How I Wrote 'Elastic Man'", "Totally Wired", "The Man Whose Head Expanded" u.a. . Er war von 1976–2018 Sänger der Band und blieb als Einziger der Gründungsmitglieder von The Fall bis 2018 treu. 1998 und 2002 brachte er "Mark E. Smith spoken word albums" heraus. Er litt seit längerem an einer Krankheit und saß bei seinen letzten Auftritten schon im Rollstuhl. Er starb am 24. 01. 2018.

Monique Aldebert
  • Gesang
  • Solokünstler
  • 05. 05. 1931 - † 26. 01. 2018
  • Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Jazz, Pop, Dance, Gospel
  • Land: Monaco
  • FahneBuzz Clifford
  • Gesang und Gitarre
  • Solokünstler
  • 08. 10. 1942 - † 26. 01. 2018 Todesursache: Influenza
  • Genre: Pop
Buzz Clifford

Buzz Clifford (Bürgerlich Reese Francis Clifford III) spielte schon als Kind Gitarre und sang auf vielen Talentwettbewerben, von denen er einige gewinnen konnte. Mit 15 Jahren unterschrieb er seinen ersten Vertrag. Er wurde als der kommender Star gehandelt, doch seiner erste Auskopplung "Hello Mr. Moonlight" wurde ein Flop. 1961 hatte er dann den One Hit Wonder "Baby Sittin 'Boogie"", der es in den Billboard Hot 100 bis ganz nach vorne schaffte. Auf Deutsch hatte Ralf Bendix mit Babysitter-Boogie riesen Erfolg. Buzz Clifford versuchte dann im Folk-Rock und in der Country-Musik weiter Hits zu schreiben, doch der Erfolg blieb bis heute aus. Er starb am 26. 01. 2018, an Influenza (Schwere Grippe).

  • FahneCoco Schumann
  • Gitarre und Schlagzeug
  • Solokünstler/Band: Coco Schumann Quartett
  • 14. 05. 1924 - † 28. 01. 2018 Todesursache: Natürlicher Tod
  • Genre: Jazz und Swing
Coco Schumann

Coco Schumann (Bürgerlich Heinz Jakob Schumann) spielte als Jugendlicher in einigen Swingbands, wo er dann den Beinamen "COCO" von seiner Freundin erhielt. Er verdiente sein Geld in Bars und Clubs. Nach dem Krieg 1954, spielte er mit Helmut Zacharias zusammen. Sie brachten es in 5 Jahren auf 5 Tonträger. Ab 1950 war er Solo unterwegs und zwischenzeitlich lebte er in Australien. Mit dem Pseudonym "Sam Petraco" komponierte er lateinamerikanisch Unterhaltungsmusik. 1990 gründete er das "Coco Schumann Quartett" mit dem er seine größten Erfolge hatte und brachte 3 Alben auf den Markt. Er starb mit 93 Jahren am 28. 01. 2018.

Eddie Shaw
  • Saxophon
  • Band: Muddy Waters
  • 20. 03. 1937 - † 29. 01. 2018
  • Todesursache: Schlaganfall
  • Genre: Blues und Jazz
  • Land: USA

Februar

  • FahneDennis Edwards
  • Gesang und Klavier
  • Solokünstler/Band: The Temptations, Dennis Edwards & The Firebirds u.a.
  • 03. 02. 1943 - † 02. 02. 2018 Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Soul und Blues
Dennis Edwards

Dennis Edwards sang früh in Chören mit und gründete seine erste Band Dennis Edwards & The Firebirds. Die erste Aufnahme brachte nicht den gewünschten Erfolg. 1968 wurde David Ruffin bei den The Temptations gefeuert und Dennis Edwards übernahm den Leadgesang in dem Vokalquintett. Insgesamt war er dreimal Mitglied der Formation (1968-1977, 1980-1984, 1987-1989). Er versuchte zwischenzeitlich als Solokünstler Fuss zu fassen, doch ohne nennenswerten Erfolg. Er starb am 02. 02. 2018.

Leon Ndugu Chancler
  • Schlagzeug
  • Band: John Lee Hooker
  • 01. 07. 1952 - † 03. 02. 2018
  • Todesursache: Krebs
  • Genre: Jazz, Pop, Funk und Fusion
  • Land: USA
Rolf Zacher
  • Sänger
  • Solokünstler
  • 28. 03. 1941 - † 03. 02. 2018
  • Todesursache: Natürlicher Tod
  • Genre: Pop
  • Land: Deutschland
Zeno Roth
  • Gitarre
  • Band: Zeno
  • 30. 06. 1956 - † 05. 02. 2018
  • Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Rock, Hard Rock, Blues, Metal
  • Land: Deutschland
Mickey Jones
  • Schlagzeug
  • Band: The First Edition
  • 10. 06. 1941 - † 07. 02. 2018
  • Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Rock, Pop, R`n`R, Rockabilly
  • Land: USA
  • FahnePat Torpey
  • Schlagzeug
  • Solokünstler/Band: Mr. Big, Velocity u.a.
  • 13. 12. 1953 - † 07. 02. 2018 Todesursache: Parkinson
  • Genre: Hard Rock, Metal und Pop Rock
Pat Torpey

Pat Torpey saß schon mit sieben Jahren an den Drums und 1985 lernte er "John Parr" kennen, der als Musiker für eine Live Tour von Tina Turner spielte und ihn an Bord nahm. Er spielte nebenher mit "Belinda Carlisle". Sie standen auf der Bühne im Vorprogramm von "Robert Palmer". Anschließen trommelte er bei The Knack von 1987-1988. Er wurde von "Billy Sheehan", "Eric Martin" und "Paul Gilber" angesprochen, die mit ihm Mr. Big gründeten. Es folgte ein Plattenvertrag und 1991 der erste Hit mit "To Be With You". Es folgten "Wild World", "Just Take My Heart" u.a. Hits. 2002 kam das Aus und 2009 kamen die Vier zu einem Comeback wieder zusammen. 2011 wurde bei ihm Parkinson-Krankheit festgestellt, an dessen Folgen er am 07. 02. 2018, verstorben ist.

Vic Damone
  • Gesang
  • Solokünstler
  • 12. 06. 1928 - † 11. 02. 2018
  • Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Traditionelle und Big Band
  • Land: USA
Tom Rapp
  • Gesang und Gitarre
  • Band: Pearls Before Swine
  • 08. 03. 1947 - † 11. 02. 2018
  • Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Folk und Rock
  • Land: USA
Daryle Singletary
  • Gesang und Gitarre
  • Band: Randy Travis, David Malloy
  • 10. 03. 1971 - † 12. 02. 2018
  • Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Country
  • Land: USA
  • FahneKlaasje van der Wal
  • Bass und Gitarre
  • Solokünstler/Band: Shocking Blue, The Kick,The Davies, Antilope u.a.
  • 01. 02. 1949 - † 12. 02. 2018 Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Rock, Beat und Pop
Klaasje van der Wal

Klaasje van der Wal spielte mit 10 Jahren Gitarre und stieg früh in regionalen Bands ein, wie den The Kick oder The Davies. 1967 traf er auf "Robbie van Leeuwen", mit dem er dann Shocking Blue gründete. Sie hatten Top-Hits wie, "Venus", "Mighty Joe", "Inkpot", "Never Marry a Railroad Man" u.v.a. . Er spielte von 1967-1972 den Bass in der niederländischen Formation und gründete von 1972-1974 die Band Antilope, mit der er noch 3 Singles veröffentlichte, die aber nie an Shocking Blue herankamen. Danach zog er sich aus dem Musikgeschäft zurück. Mittlerweile ist er der Dritte im Bunde, neben Cor van der Beek - Schlagzeug und Mariska Veres - Gesang, der aus den Erfolgsjahren von Shocking Blue verstorben sind.

Little Sammy Davis
  • Gesang, Gitarre und Mundharmonika
  • Band: Muddy Waters, Ike Turner u.a.
  • 28. 02. 1928 - † 16. 02. 2018
  • Todesursache: Unbekannt
  • Genre: Blues und Bluesrock
  • Land: USA
Didier Lockwood
  • Geige
  • Band: Magma, Fusion, Surya u.a.
  • 11. 02. 1956 - † 18. 02. 2018
  • Todesursache: Herzinfarkt
  • Genre: Jazz und Rock
  • Land: Frankreich

März

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Nach oben